Beschreibung zum Schaubild

Lena Brücker hat viele Beziehung, die meist unterschiedlich stark sind. Hier wird euch erklärt wie Lena zu den anderen Charakteren steht. Es werden hier die Personen erwähnt, die für die Handlung wichtig sind.Lena hat zu ihrer Familie eine unterschiedliche Beziehung. Zu ihren Kindern Jürgen und Edith hat sie eine gute Beziehungen, denn sie hofft ja, dass Jürgen den Krieg überlebt hat, als er noch nicht Zuhause angekommen war. Anders ist es zu ihrem Ehemann Willi, da sie ihn nicht wirklich mag. Er ist kein „richtiger“ Ehemann für sie. Er ist ihr untreu und sie musste die ganze Zeit den Haushalt machen und für ihn kochen. Als er dann nach dem Krieg aus der Gefangenschaft wiedergekommen ist, war sie nicht darüber erfreut. Sie hat dann Willi mit einem einfachen Trick aus der Wohnung gelockt, sodass er nicht mehr rein kam und er weggegangen ist. So gehört er auch zu ihren Feinden. Ihr weitere Feind ist Lammers, denn er hätte Lena und Bremer verraten. Lammers war auch gleichzeitig ihr Nachbar, wie Frau Eckleben. Beide wohnten unter Lena Brücker. Frau Eckleben war eine freundliche Nachbarin von ihr, die Lena drauf hingewiesen hat, das jemand in der Wohnung war, was in diesem Fall Bremer war, der sich versteckt hat. Dann hat Lena Brücker noch Kontakt mit Holzinger. Beide sind Arbeitskollegen in einer Kantine und verstehen sich sehr gut. Deshalb kann man sagen, dass sie schon Freunde sind. Ihr anderer Freund ist Bremer. Die Freundschaft ist schon eine Liebe zwischen den beiden. Auch als Bremer erfährt, dass der Krieg vorbei ist, kann man sagen, dass mindestens eine Freundschaft zwischen den beiden ist.Im nächsten Eintrag gehe ich dann noch mal genauer auf ihren Ehemann Willi Brücker ein.

3.12.15 22:41

Letzte Einträge: Mein erster Einduck

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen